BOSS-BAU | Bauunternehmung GmbH & Co.KG | Chronik
33
page,page-id-33,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded

CHRONIK

D

ie Bauunternehmung wurde am 14.10.1914 von dem Baumeister Julius Boss mit einem Partner gegründet und in das Handelsregister eingetragen. Zum Ende des Ersten Weltkrieges im Jahr 1918 beschäftigte die Firma bereits 120 Arbeitskräfte.

In den nachfolgenden Jahren wurden im Kerngeschäft Industrieaufträge und größere Umbauten durchgeführt. Darüber hinaus konnten verschiedene Grundstücke erworben werden, die eigenverantwortlich mit Mehrfamilien-Wohnhäusern bebaut wurden. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges beteiligte sich die Firma im großen Umfang am Wiederaufbau und beschäftigte zeitweilig bis zu 150 Fachkräfte.

Als Nachfolge von Julius Boss trat 1952 zunächst sein Sohn Kurt Boss, Bauingenieur und nach Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft sowie Studium schließlich 1959 sein Sohn Walter Boss, Architekt in die Firma ein. Neben der Bauunternehmung wurde ein Planungsbüro eingerichtet sowie die Projektentwicklung stärker in den Fokus gerückt. Dadurch konnte den interessierten Bauherren nicht nur die Planung, sondern auch die Finanzierung angeboten werden.

1972 schieden die Gesellschafter Julius Boss und Walter Boss aus der Gesellschaft aus. Gleichzeitig erfolgte durch Kurt Boss die Umbenennung in die Bauunternehmung Boss-Bau GmbH & Co. KG. Solides handwerkliches Können und jahrzehntelange Erfahrung bildeten damals wie heute die Basis für eine zeitgemäße Firmenstruktur mit Ausrichtung auf künftige Aufgaben.

Nachdem Kurt Boss die Bautätigkeit der Boss Bau GmbH & Co. KG fast ein Jahrzehnt alleine vorantrieb, traten nach ihrem Studium in Aachen seine beiden Söhne
Dipl.-Ing. Peter Boss 1981 und Dipl.-Ing. Wolfgang Boss 1984 in das Familienunternehmen ein und übernahmen 1986 die Geschäftsführung. Neben der Bautätigkeit gewann die Entwicklung von Projekten zunehmend an Bedeutung.

In den folgenden Jahren wurden für Privatkunden, Wohnungsgesellschaften, Banken und Versicherungen Projekte entwickelt, Umbauten ausgeführt und Neubauten als Rohbauten oder schlüsselfertige Objekte erstellt.

Die anhaltende Bautätigkeit, die nicht selten auch die spätere Verwaltung der Objekte zur Folge hatte, führte 1993 zur Gründung der Boss Vermietungsgesellschaft mbH mit Peter und Wolfgang Boss als Geschäftsführer. Inzwischen werden mehr als 1.200 Wohn- und Gewerbeeinheiten durch diese Gesellschaft verwaltet.

Nach dem frühen Tod von Wolfgang Boss im Dezember 2006 führt Peter Boss die beiden Firmen als geschäftsführender Gesellschafter in der alten Familientradition fort.

Seit Oktober 2013 ist ebenfalls nach Beendigung eines Studiums an der RWTH Aachen die Tochter von Peter Boss, Dipl.-Wirt.-Ing. Christiane Boss nunmehr in der vierten Generation in die Firmen eingetreten. Auch ihr Bruder Constantin Boss B.Sc. RWTH möchte nach Abschluss seines Masterstudiums für die Firmen tätig werden.

Somit ist eine Fortführung der inzwischen 100-jährigen Firmengeschichte gesichert.